Dennis Klahn https://vpnmagazin.de Fri, 01 Jan 2016 22:32:39 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.2.10 75323680 Cyber ​​Sicherheit ist nicht mehr so einfach wie in der Vergangenheit. Hat die CIA die Antwort darauf? https://vpnmagazin.de/cyber-%e2%80%8b%e2%80%8bsicherheit-ist-nicht-mehr-so-einfach-wie-in-der-vergangenheit-hat-die-cia-die-antwort-darauf/ https://vpnmagazin.de/cyber-%e2%80%8b%e2%80%8bsicherheit-ist-nicht-mehr-so-einfach-wie-in-der-vergangenheit-hat-die-cia-die-antwort-darauf/#respond Fri, 01 Jan 2016 22:30:19 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2095 In den letzten Jahren war das Schlagwort für die Polizei/Nachrichtendienste “alles zu sammeln, was geht”. Heute hat sich das in ‘ verschlüsselt alles “umgewandelt”. Laut einem kürzlich erschienenen Artikel in Wired, ist dieser Ansatz – dass der Schutz der ”Perimeter “oder die ”Perimeter Sicherheit” veraltet und schlicht falsch ist. Man dachte, dass, wenn man nur …

The post Cyber ​​Sicherheit ist nicht mehr so einfach wie in der Vergangenheit. Hat die CIA die Antwort darauf? first appeared on .]]>
In den letzten Jahren war das Schlagwort für die Polizei/Nachrichtendienste “alles zu sammeln, was geht”. Heute hat sich das in ‘ verschlüsselt alles “umgewandelt”. Laut einem kürzlich erschienenen Artikel in Wired, ist dieser Ansatz – dass der Schutz der ”Perimeter “oder die ”Perimeter Sicherheit” veraltet und schlicht falsch ist. Man dachte, dass, wenn man nur die bösen Jungs ausschließt, Sie sicher sein werden. Das ist nicht mehr der Fall, und zu einer Zeit, wo fast jeder zweite Amerikaner eine Verletzung (etwa 10 Millionen Menschen wurden im vergangenen Jahr gehackt) erlebt, ist es eine alarmierende Entwicklung.

Schutz der Daten, wie war es bisher?

Der Begriff das der Schutz des Umkreis oder der Endpunkte in den frühen Tagen funktionierte, aber diese Zeit ist vergangen. Heute gibt es einfach zu viele Endpunkte für die Polizei, geschweige denn, um sie alle zu schützen. Die Netzwerk Sicherheit von betreffenden Endpunkten mit Firewalls, Zertifikate, Passwörter zu schützen, ist jetzt offensichtlich überholt. Als Ergebnis sind Autos, Flugzeuge, medizinische Geräte,und sogar Wahlkabinen das Ziel von Angriffen.. wie praktisch jeder Großkonzern!

Wegen der Cloud, dem Fernzugriff, und dem Internet hat sich die Landschaft verändert, und es gibt viel zu viele Ziele, um sie anzugreifen. Und solange die Sicherheitsgemeinschaft das Spiel der “Verteidigung am Umfeld” spielt, werden schlechte Ergebnisse und erhöhte Hacks die Norm sein, und in der Tat, sehr intensiviert. Es überrascht nicht, eine Erleichterung kann dank einem dreifachen Ansatz von niemand anderem als den Super Detektiven bei der CIA zur Hand sein.

Die drei Kategorien

Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität: Die CIA hat das Problem in drei Kategorien unterteilt. Vertraulichkeit bedeutet Schutz und Ihre Geheimnisse für sich zu behalten. Daher sind Spionage und Datendiebstahl die größten Bedrohungen in dieser Kategorie. Zu lange war dies der Schwerpunkt der Cyber Sicherheit. Aber dieser Ansatz ist falsch. Wir machten uns darüber hinaus Sorgen, ob jemand Ihre Fahrgewohnheiten erkennen könnte  und nun müssen wir uns darüber sorgen, dass man die komplette Kontrolle über das Fahrzeug erlangen könnte. Verweigerung der Dienste und Datendiebstahl Bedrohungen, sind, während sie ärgerlich sind, nicht von größter Bedeutung in der neuen Normalität in der Kategorie der Verfügbarkeit.

Bei der Prüfung von Integrität, navigieren in weit gefährlichere Bedrohungen. Hier sprechen wir darüber, ob die Software und kritische Daten innerhalb Ihrer Netzwerke und Systeme mit bösartigem oder nicht autorisierten Codes kompromittiert sind. Diese Kategorie stellt die größte Bedrohung für Unternehmen und Regierungen dar. Mit anderen Worten, in einem Stromnetz, kann eine Vertraulichkeits Verletzung die Betriebsinformationen eines Systems lahm legen. Aber eine Integritätsverletzung würde kritische Systeme und deren Ausfall oder Abschaltung gefährden. Setzt man sie im Sprachgebrauch des Militärs ein, liegt die Gefahr in einem Schauspieler, welcher die Möglichkeit hat ganze Waffensysteme zu steuern, und nicht nur den Erhalt von rohen Daten.     

Clapper

Der Nationale Sicherheitschef, James Clapper, betonte den Punkt vor dem Kongress im Herbst mit der Feststellung, dass die größte Bedrohung der nationalen Sicherheit Cyber-Operationen sind, die elektronischen Informationen verändern oder manipulieren, um seine Integrität, statt sie zu löschen oder den Zugriff zu stören, zu kompromittieren. Also, wie stecken in der Post Umgebungs Sicherheits Welt, aber achten wir eher auf die Verschlüsselung der Vertraulichkeit oder auf die proaktivere Verfügbarkeit und Integrität? Wenn man sich auf die Sperren, um die Adressierung konzentriert, wo die wirkliche Gefahr liegt,  ist dies genau das, wo die Sicherheitsgemeinschaft ihre Anstrengungen drauf konzentrieren sollte.

Worauf soll der Schwerpunkt gelegt werden?

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

Hier nicht zu technisch, aber das alte Schema der Public Key Infrastructure (PKI) spielt bei der Verteidigung, um böse Jungs fernzuhalten eine große Rolle. Nun, hallo … sie sind schon! Daher muss der Schwerpunkt auf Scalable Geprüfte Datenbesitz (SPDT) und Dynamic Nachweisbare Datenpossession (DPDP) liegen, wo intelligente Priorisierung von Bedrohungen und nachfolgende Verstöße eingesetzt wird verschoben werden. Da wir die Verbrecher nicht mehr draußen lasen können, sind wir lieber in der Lage, sie zu fangen und zu stoppen, wenn sie einmal eingebrochen sind.

 

The post Cyber ​​Sicherheit ist nicht mehr so einfach wie in der Vergangenheit. Hat die CIA die Antwort darauf? first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/cyber-%e2%80%8b%e2%80%8bsicherheit-ist-nicht-mehr-so-einfach-wie-in-der-vergangenheit-hat-die-cia-die-antwort-darauf/feed/ 0 2095
Redefreiheit kann nicht ohne starke Verschlüsselung existieren https://vpnmagazin.de/redefreiheit-kann-nicht-ohne-starke-verschlusselung-existieren/ https://vpnmagazin.de/redefreiheit-kann-nicht-ohne-starke-verschlusselung-existieren/#respond Sun, 27 Dec 2015 21:33:32 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2090 Redefreiheit ist nicht nur die Freiheit, zu sagen, was Sie wollen. Es ist die Freiheit, diese Worte an jemanden zu sagen. Daraus folgt, dass eine starke Verschlüsselung nicht nur an sich ein starkes Recht ist, sondern dass sie zur Redefreiheit dazu gehört. In der heutigen Zeit ist wird dabei ein Gespräch meist über eine weiter …

The post Redefreiheit kann nicht ohne starke Verschlüsselung existieren first appeared on .]]>
Redefreiheit ist nicht nur die Freiheit, zu sagen, was Sie wollen. Es ist die Freiheit, diese Worte an jemanden zu sagen. Daraus folgt, dass eine starke Verschlüsselung nicht nur an sich ein starkes Recht ist, sondern dass sie zur Redefreiheit dazu gehört. In der heutigen Zeit ist wird dabei ein Gespräch meist über eine weiter Distanz geführt über die neusten Techniken.

 

Entwicklung der Redefreiheit

In den Vereinigten Staaten sind wir nun bei so etwas wie die dritte Welle von ahnungslosen Politikern, welche versuchen durch einen Krieg gegen die Verschlüsselung bei der Bevölkerung zu punkten. Die erste war in den frühen 1990er Jahren, als Phil Zimmermanns Verschlüsselungssoftware PGP – Pretty Good Privacy – tatsächlich als militärisches Material eingestuft wurde und somit nicht rechtlich in den Vereinigten Staaten genutzt werden. Das endete in einem großen Rechtsstreit, wo festgestellt wurde, dass Code Sprache ist und daher die Redefreiheit kostenlosen Code beinhaltet. (Die Aktivisten im Gerichtssaal trugen T-Shirts mit dem Quellcode.)

3877735_original

Zwischen dort und jetzt gab es einen Krieg in niedriger Intensität über die Redefreiheit durch verschiedene Politiker, welche die Verschlüsselung verbieten wollten. (Sind  wir im zweiten oder dritten Kryptokrieg? Spielt eigentlich keine Rolle, was zählt, ist, dass der Preis der Freiheit  ewige Wachsamkeit ist.) Diese Politiker sind in der Regel technisch nicht auf der Höhe, so dass sie sich am besten beschreiben lassen, wenn sie Vorschläge zur Regulierung von Technologie unterbreiten, als wenn sich ein Elefant im Porzellanladen bewegt.

Was ist die Grundvoraussetzung zur „Freiheit“ ?     

Redefreiheit war nie die Freiheit, alleine in einem gepolsterten Raum zu sitzen und mit sich selber zu sprechen. Das Konzept beinhaltet notwendigerweise die Kommunikation eines Gedanken an eine oder mehrere Menschen, und  enthält Ihr Recht, die Menschen zu wählen. Dies war offensichtlich, als wir uns nur von Angesicht zu Angesicht unterhielten, und Redefreiheit festgeschrieben wurde; Jetzt hat uns die Technologie die Fähigkeit verliehen mit Menschen zu kommunizieren, die weit weg von uns leben,  das Grundkonzept hat sich aber nicht geändert. Daher ist eine starke Verschlüsselung heute eine Grundvoraussetzung, um den Begriff der Redefreiheit zu untermauern.

Das Problem ist, dass die Verschlüsselung, wie das Internet selbst, als ein separates Phänomen angesehen wird. Aber ist es nicht. Es tief verankert, wie wir Freiheit und unsere Rechte heute sichern. Früher war es so, dass alle Freiheiten nicht nur in analoger Weise ausgeübt werden konnten, aber in der Regel gewünscht war.

Heute jedoch üben wir unsere Grundfreiheiten wie die Freiheit der Versammlung, Redefreiheit, Meinungsfreiheit und Pressefreiheit durch das Internet aus. Und deshalb, wurde das Internet selbst ein Recht wie alle anderen Rechte auch, die wir dadurch wahrnehmen.

Daher ist die Redefreiheit heute nicht ohne starke Verschlüsselung möglich.

Wie Verschlüsseln wir unsere Gespräche?

Es gibt viele Möglichkeiten seinen Datenverkehr im Internet zu verschlüsseln. Wie bereits beschrieben wird dies heutzutage durch vielerlei Hindernisse Notwendig, da wir sonst in unseren Grundrechten eingeschränkt werden. Trifft man sich privat so kann man seine Gedanken frei kundtun ohne das es ein Dritter mitbekommt. Im Internet ist das ohne Verschlüsselung nicht möglich. Dazu empfehlen wir ein VPN zu verwenden.

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

 

Die Verwendung ist dabei ein Kinderspiel. Jeder der ein Telefon bedienen kann, kann auch ein VPN einrichten und nutzen. Dabei ist nur zu beachten, dass der Anbieter auch komplette Anonymität verspricht. In unseren Textberichten werden dazu alle Details genau erklärt und Vorteile/Nachteile der einzelnen Anbieter aufgezeigt. Wenn Sie das passende VPN gefunden haben, aktivieren Sie es vorm surfen durch das Internet. Jetzt bewegen Sie sich anonym und sicher. Verwenden Sie allerdings Ihre Daten, bei Kommentaren oder Blogs, bleiben Sie auch weiterhin erkannt. Kommentieren Sie als „Unbekannt“, kann niemand mehr Ihre Spur verfolgen und Sie haben die Redefreiheit erlangt.

 

The post Redefreiheit kann nicht ohne starke Verschlüsselung existieren first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/redefreiheit-kann-nicht-ohne-starke-verschlusselung-existieren/feed/ 0 2090
Die Anonymitäts-Lüge https://vpnmagazin.de/die-anonymitats-luge/ https://vpnmagazin.de/die-anonymitats-luge/#respond Fri, 25 Dec 2015 21:42:15 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2084 Wozu benutzt man einen VPN Zugang? Für viele würde die Antwort auf diese Frage lauten: Aus Sicherheitsgründen. Ein VPN, oder „Virtuelles Privates Netzwerk“, ist ein in sich geschlossenes Kommunikationsnetz, welches ein bestehendes Netzwerk als Transportmedium nutzt und darin eingeloggten Nutzern erlaubt, sich darüber an ein anderes Netz anzubinden. Dadurch wird es zum Beispiel möglich, das …

The post Die Anonymitäts-Lüge first appeared on .]]>
Wozu benutzt man einen VPN Zugang? Für viele würde die Antwort auf diese Frage lauten: Aus Sicherheitsgründen. Ein VPN, oder „Virtuelles Privates Netzwerk“, ist ein in sich geschlossenes Kommunikationsnetz, welches ein bestehendes Netzwerk als Transportmedium nutzt und darin eingeloggten Nutzern erlaubt, sich darüber an ein anderes Netz anzubinden. Dadurch wird es zum Beispiel möglich, das Internet unter der IP Adresse des VPN Servers anstelle der eigenen zu benutzen, und somit verschiedene persönliche Daten, beispielsweise den eigenen Aufenthaltsort und Internet Anbieter, zu verschleiern. VPN Anbieter preisen ihre Dienstleistungen daher gerne als eine Möglichkeit zum Datenschutz an und machen dabei oft geradezu verlockende Versprechungen von Schutz vor Phishing, Hackern und Spionage durch „vollkommene Anonymität“. Die Realität sieht jedoch etwas anders aus: Bei all ihrem Nutzen sind VPNs keinesfalls das Allheilmittel gegen Datenklau als welches sie so häufig verkauft werden.

Anonymität ist nicht gleich Anonymität

Während es wahr ist, dass sich mit einem VPN Zugang die eigene IP Adresse mit einer gewissen Effektivität vor den spähenden Augen Dritter verbergen lässt, wird bei allen Werbeversprechungen und Erklärungen der Funktionsweise von VPN allzu oft einmal die Tatsache ausgelassen, dass die IP Adresse bei Weitem nicht der einzige Weg ist, auf welchem Identität und Aufenthaltsort eines Internet Nutzers ermittelt werden können. Selbst über den Umweg des VPN Servers müssen Daten auch weiterhin im regen Verkehr zwischen dem aufgerufenen online Dienst und dem eigenem Gerät übertragen werden. Diese Übertragung geschieht zwar innerhalb des VPN Netzwerkes verschlüsselt und ist daher theoretisch nicht einfach so einsehbar, allerdings gibt es, ebenfalls theoretisch, auch nichts was den VPN Server davon abhält diese verschlüsselten Daten zu sammeln und speichern. Tatsächlich ist es dem VPN Anbieter in den meisten Fällen möglich, nahezu uneingeschränkten Zugriff auf die IP Adressen und den Datenverkehr aller im Netzwerk eingeloggten Geräte zu erhalten. Damit ist es dann auch schon aus mit der sogenannten „Anonymität“: In dem Moment in dem der eigene Datenverkehr in irgendeiner Art und Weise für Anbieter oder Behörden relevant wird, liegt man vor diesen Instanzen wie ein offenes Buch auf dem Schreibtisch. Und das, wo das Verhindern genau solcher Szenarien doch der Grund ist aus welchem sich viele Leute einen VPN Zugang überhaupt erst anmieten. Es kommt noch besser: Selbst wenn der VPN Anbieter keine Daten auf Vorrat speichert und die Datenübertragung im Netzwerk nicht überwachen sollte, so heißt das noch lange nicht, dass die eigenen Daten sicher sind. Es gibt zahlreiche andere Kennzeichen an welchen Hacker die Identität eines Internet Nutzers feststellen können, darunter Browsereinstellungen, Cookies, Surfgewohnheiten, Bildschirmauflösung, und viele andere kleine Details die für korrekte Kommunikation zwischen Browser und Zielwebseite mitgeschickt werden und mit fortgeschritten Tracking Methoden sehr leicht zur Identifizierung eines vermeintlich anonymen VPN Users genutzt werden können.

Hacker

Falsche Versprechen, Echter Nutzen

Es ergibt sich nun recht schnell, dass VPN Zugänge vielleicht tatsächlich ein gewisses Talent dazu haben, die eigene IP Adresse im Lieblingsforum oder in Sozialen Netzwerken für den Otto-Normalverbraucher zu verfälschen, einen Schutz vor Cyberkriminellen, professionellen Hackern oder Abhördiensten ergibt das jedoch noch keinesfalls. Also, wozu dann noch ein VPN anmieten, wenn dieser doch keinen realen Nutzen hat? Tatsächlich ist VPN Technologie alles andere als nutzlos; kleine, private VPNs finden beispielsweise oft in Firmen und Bildungseinrichtungen Anwendung, um sicher zu stellen, dass alle Angehörigen der Einrichtung auch von Zuhause aus Zugriff auf Einrichtungsinterne Dienste, Geräte und Dateien erhalten können, was das Arbeiten von zu Hause aus für diese ungemein erleichtert. Auch das Anmieten eines Zugangs vom VPN Anbieter kann sich als Nützlich erweisen, sollte man mit dem verstecken der eigenen Daten nicht gerade völlige Anonymität und Datenschutz anstreben. Zum Umgehen von regionsspezifischen Sperren auf Onlineinhalten wie Videos und Musik eignet sich ein VPN Zugang zum Beispiel hervorragend.

Immer das Kleingedruckte lesen

Allgemein gilt zu beachten: Eine vollständige Anonymität im Internet gibt es nicht. Daten die von „irgendwo“ her kommen lassen sich immer auch „irgendwo“ hin zurückverfolgen. Das Durchlesen der Datenschutzbestimmungen von VPN Anbietern erweist sich oft als erschreckend aufschlussreich: Daten über IP Adressen, Uhrzeiten, und Datenvolumen werden auf Vorrat gespeichert, oft wird sich das Recht einbehalten, diese im Zweifelsfall einzusehen. Nur selten finden sich Anbieter die auf die Speicherung solcher Daten generell verzichten, und selbst diese können die gewaltigen Sicherheitslücken die sich beim reinen Verlass auf die Maske des VPN ergeben nicht abdecken. Es gilt weiterhin, dass es keinen Bequemlichkeiten beim umfangreichen Schutz der eigenen Daten gibt. Ständige Disziplin bei den eigenen Surfgewohnheiten, ein vertrauenswürdiger und ständig upgedateter Virenschutz und große Vorsicht bei der Preisgabe der eigenen Daten sind und bleiben das A und O; mit oder ohne VPN Zugang.

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

 

The post Die Anonymitäts-Lüge first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/die-anonymitats-luge/feed/ 0 2084
Phishing Mails zur Weihnachtszeit – Wie schützt man sich? https://vpnmagazin.de/phishing-mails-zur-weihnachtszeit-wie-schutzt-man-sich/ https://vpnmagazin.de/phishing-mails-zur-weihnachtszeit-wie-schutzt-man-sich/#respond Sun, 20 Dec 2015 22:19:41 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2079 Wer kennt es nicht, man sieht sich in aller Seelenruhe seinen Posteingang durch, und stößt plötzlich auf Nachrichten mit schockierend dringlichem Betreff, vermeintlich verschickt von vertrauenswürdigen Absendern wie Paypal, Amazon oder der eigenen Bankanstalt. Erst ein genaueres Hinsehen macht sicher: Es handelt sich um eine so-genannte „Phishing Mail“, eine kriminelle Fälschung, verschickt mit dem Ziel, …

The post Phishing Mails zur Weihnachtszeit – Wie schützt man sich? first appeared on .]]>
Wer kennt es nicht, man sieht sich in aller Seelenruhe seinen Posteingang durch, und stößt plötzlich auf Nachrichten mit schockierend dringlichem Betreff, vermeintlich verschickt von vertrauenswürdigen Absendern wie Paypal, Amazon oder der eigenen Bankanstalt. Erst ein genaueres Hinsehen macht sicher: Es handelt sich um eine so-genannte „Phishing Mail“, eine kriminelle Fälschung, verschickt mit dem Ziel, verschiedene Daten des Empfängers zu stehlen. Erreicht wird dies meist, indem die Opfer mit falschen Links auf gefälschte Webseiten umgeleitet werden, auf welchen sie zur Eingabe ihrer Daten aufgefordert werden. Wenn der Schwindel erkannt ist, ist es für viele Empfänger oft schon zu spät: Login Daten, Kreditkartennummer und Bankinformationen sind bereits in die Hände der Cyberkriminellen gefallen.

Auf den zweiten Blick

In der Vergangenheit war es meist sehr einfach eine Phishing Mail von einer legitimen E-Mail des jeweiligen Absenders zu unterscheiden. Oftmals hielten Phishing Mails nicht das gleiche Format ein wie ihr rechtmäßiges Gegenstück und auch die Rechtschreibung hielt häufig recht zu wünschen übrig. Auch die Anreden in diesen Mails waren häufig stark allgemein und unpersönlich, da die Absender die Namen und persönlichen Details ihrer Opfer oft gar nicht kannten. Inzwischen hat sich hier jedoch eine Menge getan: Das Format der kopierten Art von E-Mail wird nun meist bis ins kleinste Detail kopiert, und auch die gefälschten Seiten zur vermeintlichen Bestellbestätigung oder Login Eingabe lassen sich beim bloßen Ansehen nicht mehr vom Original unterscheiden. Perfekte Rechtschreibung und persönliche Anrede sind bei Phishing Mails inzwischen ebenfalls keine Seltenheit mehr. Dennoch gibt es immer noch Wege und Mittel um Fälschung und Original zu unterscheiden, da gewisse Merkmale, wie die exakte E-Mail Adresse des Absenders und die URL der Seite auf die verlinkt wird sich einfach nicht genau kopieren lassen. Es sind Kleinigkeiten wie diese, die für ein Phishing-Opfer-in-spe zum Lebensretter werden können.

Kriminell

Niemals klicken ohne Maske

Es gibt verschiedene Arten, die eigenen Daten vor Phishing Angriffen zu schützen. Das Surfen mit einem VPN Zugang kann Beispielsweise bereits im Vorfeld dafür sorgen, dass Cyberkriminelle nicht die nötigen Informationen erhalten um eine täuschend echte Phishing Mail anfertigen zu können. Weiters kann ein VPN Zugang auch verhindern, dass beim Klicken auf verlinkte Webseiten Daten über die eigene Person gesammelt werden. Letzteres sollte jedoch nur ein kleiner Trost sein, für den Fall dass es einem doch einmal passiert, auf eine nicht völlig vertrauenswürdige Seite zu klicken. Generell sollten alle in E-Mail angegebenen Links vor dem Klicken überprüft werden, indem man den Mauszeiger über den Linktext bewegt und die in der Statusleiste angezeigte URL durchliest. Ungewöhnlich lange URLs, selten genutzte Top-Level-Domains wie „.tk“ und „.to“ und durch Abkürzungs-Tools verschleierte URLs wie jene die auf „.ly“ enden, weißen oft auf gefälschte Seiten hin und sollten unter keinen Umständen angeklickt werden.  Eine weitere wichtige Methode zum eigenem Schutz gegen Phishing Mails ist das ständige Verwenden und regelmäßiges Updaten eines Antivirus Programms des eigenen Vertrauens, und das Sicherstellen dass das System des Computers immer auf dem neuesten Stand ist. Gesunde Systeme mit effektiven Antivirus Programmen können oft einen großen Teil der geläufigen Phishing Mails und Webseiten erkennen und bereits vor dem Zugriff blocken.

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

 

Eile mit Weile

Generell gilt es im Umgang mit möglichen Phishing Mails nichts zu überstürzten. Ein dringlicher Betreff sollte niemals dazu verleiten, einen Link einfach anzuklicken ohne in zu überprüfen. Sollte es tatsächlich Probleme mit einer Bestellung oder dem eigenem Bankkonto geben, so kann dies oft sehr leicht festgestellt werden, indem man die URL der original Webseite manuell in der Adressleiste eingibt und sich dort gefahrlos einloggt. Am Besten unter einem VPN Zugang. Sollten die „dringenden Probleme mit ihrer Bestellung“ oder „Account Einschränkungen“ die in der E-Mail gelistet wurden dort nirgends zu finden sein, so kann getrost davon ausgegangen werden, dass es sich bei der Nachricht um eine Phishing Mail handelt.  Und diese gehört, wie und auch die Polizei von Bochum anrät, schlichtweg in den Papierkorb.

The post Phishing Mails zur Weihnachtszeit – Wie schützt man sich? first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/phishing-mails-zur-weihnachtszeit-wie-schutzt-man-sich/feed/ 0 2079
Tor oder VPN – was ist zu empfehlen ? https://vpnmagazin.de/tor-oder-vpn-was-ist-zu-empfehlen/ https://vpnmagazin.de/tor-oder-vpn-was-ist-zu-empfehlen/#respond Fri, 18 Dec 2015 23:20:15 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2075 Tor ist eines der bekanntesten Tools um anonym im Internet zu surfen. Der Name Tor steht für eine im Hintergrund arbeitende Software. Diese Open-Source-Software wird auf dem Rechner des Nutzers installiert und leitet bei Bedarf den kompletten Internetverkehr des Nutzer Rechner über das Tor-Netzwerk um. Das Prinzip von Tor basiert darauf, dass Anfragen nicht unmittelbar …

The post Tor oder VPN – was ist zu empfehlen ? first appeared on .]]>
Tor ist eines der bekanntesten Tools um anonym im Internet zu surfen. Der Name Tor steht für eine im Hintergrund arbeitende Software. Diese Open-Source-Software wird auf dem Rechner des Nutzers installiert und leitet bei Bedarf den kompletten Internetverkehr des Nutzer Rechner über das Tor-Netzwerk um. Das Prinzip von Tor basiert darauf, dass Anfragen nicht unmittelbar an die eigentliche Zieladresse gesendet, sondern über eine Reihe von nacheinander geschalteten Proxy-Servern übermittelt werden. Dabei hat jeder Proxy-Server jeweils nur Informationen über seinen direkten Vorgänger und Nachfolger. Keiner der Server kennt gleichzeitig den Absender und den Empfänger der Anfrage. Auf diese Art werden die IP-Adressen von Benutzern derart verschleiert, dass es nicht möglich ist, anhand der IP-Adresse noch Rückschlüsse über die Identität des Nutzers zu treffen. Den Client für Tor kann man kostenfrei herunterladen.

 

Vergleich

Gute Oberfläche bei Tor, was steht dahinter?

Die Tor-Software kann über die Benutzeroberfläche Vidalia gesteuert werden, deren Installation entweder einzeln oder im Tor Browser Bundle erfolgt. Im Tor Browser Bundle ist eine für das Tor-Netzwerk modifizierte Firefox-Version enthalten, die durch zusätzliche Add-Ons wie HTTPS-Everywhere und NoScript eine erhöhte Sicherheit beim Surfen im Netz bietet. Zudem verwendet der Tor-Firefox sichere Suchmaschinen wie Startpage oder Duckduckgo anstatt Google. Daher ist das Tor Browser Bundle besonders empfehlenswert für Benutzer, die noch keine Erfahrungen mit dem Tor-Netzwerk haben.

Tor ermöglicht es dem Benutzer, schnell und einfach eine anonyme Verbindung aufzubauen. Mit nur einem Klick wird der Tor-Client angewiesen, sich mit dem Tor-Netzwerk zu verbinden und den Tor-Firefox zu öffnen, damit der Nutzer direkt mit dem sicheren Surfen beginnen kann. Die Trennung vom Tor-Netzwerk erfolgt ebenfalls mit nur einem Klick. Die Tor-Firefox-Version kann jedoch nur verwendet werden, wenn eine Verbindung zum Tor-Netzwerk besteht. Wenn das Tor-Netzwerk nicht immer genutzt werden soll, dann ist es notwendig, zusätzlich eine Standard-Firefox-Version oder einen anderen Browser auf dem Rechner zu installieren.

Geschwindigkeitsbremse Tor?

Die Reduzierung der Internet-Geschwindigkeit bei Nutzung des Tor-Netzwerkes gegenüber der normalen Internet-Nutzung ist deutlich zu spüren. Dennoch ist die Geschwindigkeit für ein normales Surfen im Netz ausreichend. Die Übertragung sehr großer Datenmengen über das Tor-Netzwerk dauert aufgrund der eingeschränkten Bandbreite jedoch sehr lange, weshalb Tor für Tätigkeiten wie Filesharing oder Video-Streaming nicht geeignet ist.

Das Tor-Netzwerk ermöglicht eine sehr gute Verschlüsselung der IP-Adressen, sodass es beinahe unmöglich ist, den Absender nachzuvollziehen. Im eigentlichen Grundprinzip von Tor besteht jedoch ein Sicherheitsrisiko, denn jeder Tor-Nutzer kann seinen Rechner selbst als Proxy-Server im Tor-Netzwerk anbieten. So haben aber auch potentielle Angreifer die Möglichkeit, selbst mit einem Proxy-Server am Tor-Netzwerk teilzunehmen und somit die übertragenen Daten abzuhören. Es ist daher empfehlenswert, die Daten nie unverschlüsselt zu übertragen, sondern stets Verbindungen zu verwenden, die mittels HTTPS oder SSL verschlüsselt sind. Dadurch kann eine höhere Sicherheit gegenüber von Abhör-Angriffen erzielt werden.

Der Vorteil liegt beim VPN!

Ein wesentlicher Nachteil von Tor gegenüber VPN ist die Tatsache, dass die Anonymisierung der IP-Adresse eine deutliche Reduktion der Surf-Geschwindigkeit mit sich bringt. Für die Übertragung von sehr großen Datenmengen ist daher die Verwendung von VPN-Diensten empfehlenswert, da sie eine höhere Bandbreite bieten. Zudem ermöglichen VPN-Provider neben der Anonymisierung der IP-Adresse eine höhere Sicherheit durch zusätzliche Leistungen. Bei einigen Anbietern ist zum Beispiel ein Malware-Schutz in die Client-Software integriert.

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

 

Positiv ist anzumerken, dass Tor auf einer Open Source Software basiert und somit eine kostenlose Nutzung ermöglicht. Für die Verwendung von VPN fallen bei den meisten Anbietern jedoch Gebühren an. Wer demnach lediglich eine Verschleierung der IP-Adresse benötigt und mit der Reduzierung der Surf-Geschwindigkeit leben kann, hat mit Tor eine gute Möglichkeit, sich kostenfrei anonym im Internet zu bewegen.

 

The post Tor oder VPN – was ist zu empfehlen ? first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/tor-oder-vpn-was-ist-zu-empfehlen/feed/ 0 2075
Amazon Prime Instant Video mit VPN im Ausland sehen, aber wie? https://vpnmagazin.de/amazon-prime-instant-video-mit-vpn-im-ausland-sehen-aber-wie/ https://vpnmagazin.de/amazon-prime-instant-video-mit-vpn-im-ausland-sehen-aber-wie/#respond Mon, 07 Dec 2015 23:23:11 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2069 Der Video Dienst von Amazone (Amazon Prime Instant Video) hat sich aus dem DVD Verleihversand Unternehmen Lovefilm entwickelt. Viele Serien als auch exklusive Titel, welche sonst in keinem anderen deutschen Video-on-Demand Dienst zu finden sind, stehen bei Amazon im Angebot und sind für Amazon Prime Kunden umsonst. Amazon Prime kostet einmalig 49,90 im Jahr, wodurch …

The post Amazon Prime Instant Video mit VPN im Ausland sehen, aber wie? first appeared on .]]>
Der Video Dienst von Amazone (Amazon Prime Instant Video) hat sich aus dem DVD Verleihversand Unternehmen Lovefilm entwickelt. Viele Serien als auch exklusive Titel, welche sonst in keinem anderen deutschen Video-on-Demand Dienst zu finden sind, stehen bei Amazon im Angebot und sind für Amazon Prime Kunden umsonst. Amazon Prime kostet einmalig 49,90 im Jahr, wodurch Sie kostenlos Waren erhalten und wieder zurückschicken können und das alles auf dem Express Weg.

Sie können den Amazon Prime Instant Video Dienst auf allen gängigen Geräten verwenden, wie z.B. Spielekonsolen, TVs, Tablets oder auf dem Smartphone. Amazon Prime Kunden kommen so auch unterwegs immer an die Online Mediathek.

Mediathek

Warum ist Amazon Instant Video im Ausland blockiert?

 Wenn Sie im Urlaub sind oder viel geschäftlich reisen, werden Sie schnell feststellen, dass beim Zugriff auf dem Amazon Prime Video Service im Ausland nur eine Fehlermeldung erscheint. Aber warum? Der Dienst von Amazon steht nur in Deutschland zur Verfügung und daran sind lizenzrechtliche Gründe Schuld. Auf Grund dessen ist es Ihnen nicht erlaubt außerhalb der Grenzen auf den Streaming Dienst zuzugreifen. Die Online Mediathek bleibt für Sie geschlossen, obwohl Sie dafür Geld bezahlt haben.

Die Betreiber von Instant Video sehen bei jedem Zugriff auf den Streaming Dienst eine IP Adresse. Diese Adresse Kennzeichnet Sie. Das ist in etwa so, als ob Sie eine Visitenkarte mit Ihrer Anschrift hinterlassen. Damit kennt Amazon Ihren direkten Aufenthaltsort und sperrt den Zugang, wenn eine IP Adresse außerhalb Deutschland erkannt wird. Wenn Sie also auf Geschäftsreise sind und hoffen im Hotelzimmer Serien zu gucken, ist das nicht so einfach möglich. Genauso trifft es den Urlauber, welcher hofft seine Lieblingsserie auch im Urlaub nicht zu verpassen – anstelle der Serie erscheint einfach nur eine Fehlermeldung

Wie kann ich dennoch auf Instant Video zugreifen?

Diese Geo-Sperre lässt sich mit einer VPN Verbindung lösen. Ihr derzeitige IP Adresse kommt aus der Türkei? Kein Problem, Sie wählen einen deutschen Server bei dem VPN Anbieter Ihrer Wahl und hinterlassen damit bei Amazon Prime Instant Video eine „falsche“ Visitenkarte. Demnach befinden Sie sich gar nicht im Urlaub in der Türkei, sondern z.B. in einem Haus in Frankfurt. Im Grunde sehr einfach, aber Sie sollten die folgenden Dinge beachten:

Wie bereits erwähnt ist die deutsche IP Adresse der Schlüssel, um auf den Streamingdienst zuzugreifen. Deshalb sollten Sie bei der Auswahl des richtigen Providers darauf achten, dass dieser Server in Deutschland betreibt. Ansonsten kann nicht gewährleistet werden, dass der Dienst funktioniert. Ebenso ist es unbedingt notwendig, das der Provider einer der Protokolle, PPTP oder L2TP, verwendet, damit das Video Streaming auch im Ausland funktioniert. Diese Protokolle können nicht über einen kostenlosen VPN Dienst verwendet werden. Um keine Überraschung bei der Übertragung zu erleben sollte der Anbieter Leistungsfähig sein und eine schnelle Verbindung anbieten.

Wir empfehlen einen Anbieter, welche stabil und schnell ist. Bitte besuchen Sie dazu das Testergebnis unseres Testsiegers auf:

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

Gibt es Einschränkungen beim Gucken über VPN?

 Einige Anbieter drosseln die Bandbreite oder Beschränken das Datenvolumen. Beides ist ungünstig, da bei dem Streaming von Videos viele Daten innerhalb einer kurzen Zeit übertragen werden müssen. Wenn die Bandbreite dann zu gering ist, wird es bei dem Ansehen des Videos zu lästigen Aussetzern kommen.

Unabhängig davon, welcher Anbieter bevorzugt wird, sollte die Registrierung schon vor dem Urlaub im Ausland erfolgen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Nach der Anmeldung erhält der Nutzer eine Clientsoftware, die er auf dem Laptop oder einem mobilen Gerät installieren kann. Mit dieser Software wird PPTP oder L2TP als zu verwendendes VPN-Protokoll konfiguriert und ein deutscher VPN-Server ausgewählt. Wird schließlich im Ausland die VPN-Verbindung gestartet, dann erhält der Nutzer eine deutsche IP-Adresse. Bei einem Aufruf des Angebots von Amazon Prime Instant Video ist der Zugriff nun freigegeben, sodass die Videos von jedem beliebigen Land aus angesehen werden können.

The post Amazon Prime Instant Video mit VPN im Ausland sehen, aber wie? first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/amazon-prime-instant-video-mit-vpn-im-ausland-sehen-aber-wie/feed/ 0 2069
Wie sichere ich meine Kreditkarteninformationen im Netz? https://vpnmagazin.de/wie-sichere-ich-meine-kreditkarteninformationen-im-netz/ https://vpnmagazin.de/wie-sichere-ich-meine-kreditkarteninformationen-im-netz/#respond Thu, 03 Dec 2015 22:25:34 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2065 Deutschland ist entgegen vieler Bekundungen einiger vermeintlicher Experten aus der Politik kein Land, indem das Internet große Bedeutung hat. Selbst im Jahr 2015 gibt es noch immer Menschen, die das Internet nicht benutzen. Das ist zwar kaum vorstellbar, aber Realität. In Schulen finden sich Computer, die noch vor 2010 auf den Markt gekommen sind. Diese …

The post Wie sichere ich meine Kreditkarteninformationen im Netz? first appeared on .]]>
Deutschland ist entgegen vieler Bekundungen einiger vermeintlicher Experten aus der Politik kein Land, indem das Internet große Bedeutung hat. Selbst im Jahr 2015 gibt es noch immer Menschen, die das Internet nicht benutzen. Das ist zwar kaum vorstellbar, aber Realität. In Schulen finden sich Computer, die noch vor 2010 auf den Markt gekommen sind. Diese Technik ist mittlerweile überholt und eigentlich ist es ein Unding, dass diese Geräte dazu genutzt werden, um jungen Menschen Kompetenzen im Bereich Computer und Internet zu vermitteln. Das letzte Beispiel, was jedes Jahr aufs Neue von vielen Menschen gespürt wird, ist die Breitband Internet Versorgung. In vielen Bereichen Deutschlands gibt es kein Breitband Internet, dementsprechend langweilig sind auch einige Besuche bei Verwandten.

online shopping

Shopsysteme werden immer besser

Dieser Misere gegenüber steht das Verhalten der Deutschen, wenn es um Online Shopping geht. Man hat das Gefühl, die Internetnutzer in Deutschland wollen, können aber wegen der mangelhaften Internetversorgung nicht so wirklich. So dümpelt der Umsatz vom Groß- und Einzelhandel bei ca. 10 % in Deutschland vor sich hin. Die große Wachablösung ist also noch nicht geschehen und noch sind die Läden in den Einkaufsstraßen voll mit Waren. Ob sich das jemals ändert bleibt abzuwarten. Firmen wie Shopware oder OXID bieten aber mittlerweile so gut Webshops an, dass ein Unternehmer der keinen Webshop betreibt, selbst schuld ist, wenn er diese möglichen Einnahmen verpasst.

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

Kann man Online Banking noch trauen?

Damit einhergehend muss auch die Zahlung im Internet genannt werden. Für viele Menschen ist Online Banking zwar kein Fremdwort mehr, allerdings nutzen nicht so viele das Online Banking, wie es einige Banken gerne hätten. Zu groß ist das Misstrauen, was zu einem großen Teil durch die Berichterstattung entstanden ist. Natürlich gibt es auch im Internet schwarze Schafe. Die gibt es aber immer und überall da wo Geld ist, wird es immer ein paar Personen geben, die sich auf Kosten anderer Menschen bereichern wollen. Aber genug davon. Wenden wir uns lieber den Menschen zu, die Online Banking oder digitale Bezahlsysteme, wie Paypal nutzen und sicher gehen wollen, dass ihre Daten geschützt bleiben.

Schützen Sie sensible Daten durch ein VPN

Gern nutzen sie ein VPN. Warum? Nun, ein VPN hat nicht so en anrüchiges Image wie das Tor Netzwerk und ist besser als ein Proxy Server. Darum wird es auch oft genutzt, wenn es um die digitale Bezahlung geht. Der dadurch erzeugte Datentunnel sorgt dafür, dass die übermittelten Datenpakete abgeschirmt werden. Darüber hinaus kann ein Nutzer mit einer veränderten IP – Adresse surfen. Wenn also eine Kreditkarte benutzt wird, dann können Angreifer die Kreditkarten Information nur schwer einlesen. Denn selbst das beste VPN kann keinen kompletten Schutz gewährleisten. Dieses gibt es nur, wenn mit Scheinen und Münzen bezahlt wird. Das Beispiel hat gezeigt, dass es durchaus Sinn macht ein VPN zu nutzen, wenn zum Beispiel die Weihnachtsseinkäufe bestellt werden oder generell ein Produkt oder eine Dienstleistung im Internet bestellt wird. Damit dürfte klar sein, dass sich eine Mehrzahl der Deutschen auf dünnem Eis bewegt, wenn im Internet Einkäufe getätigt werden. Da scheint auch die Vernachlässigung des Internets durch, die viele Jahre nicht nur Netzbetreibern und Politikern vorgelebt wurde.

Das Internet hat mittlerweile so einen großen Stellenwert, dass jemand der es nicht nutzt oder nutzen kann eigentlich den Anschluss verliert. In allen Bereichen der Gesellschaft. Das reicht von Jürgen Klopp´s Flug nach Liverpool, den mehrere tausend Menschen verfolgt haben, in der Erwartung, dass er der neue Trainer von Liverpool wird, bis hin zu den großen Veränderungen in der Industrie und der Art und Weise wie wir arbeiten. Früher war es eigentlich unvorstellbar, dass Menschen von zu Hause aus arbeiten. Mittlerweile ist das keine Besonderheit mehr. Auch die ärztliche Behandlung wird immer digitaler und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis diese vor allem über das Internet ablaufen wird. Kurz um: Wer nicht aufpasst, verliert den Anschluss und wer seine Kreditkarteninformationen im Internet nicht durch ein VPN schützt, ist selber sch

The post Wie sichere ich meine Kreditkarteninformationen im Netz? first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/wie-sichere-ich-meine-kreditkarteninformationen-im-netz/feed/ 0 2065
Verwenden Sie ein VPN und Sparen Sie bis zu 50% bei Mietwagen https://vpnmagazin.de/verwenden-sie-ein-vpn-und-sparen-sie-bis-zu-50-bei-mietwagen/ https://vpnmagazin.de/verwenden-sie-ein-vpn-und-sparen-sie-bis-zu-50-bei-mietwagen/#respond Thu, 26 Nov 2015 21:49:19 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2058 Wenn Sie Autos online buchen, machen einige Autovermieter und Preisvergleichsseiten das, was Ökonomen als “Preisdiskriminierung” nennen, basierend auf Ihrem Standort. Preisdiskriminierung bedeutet im Grunde,unterschiedlichen Preise für Nutzer aus verschiedenen Ländern anzubieten, um die Einnahmen zu maximieren. Da die meisten Kunden in der Regel nur nach Preisen in ihrem Land suchen, wo Sie zu Hause sind, …

The post Verwenden Sie ein VPN und Sparen Sie bis zu 50% bei Mietwagen first appeared on .]]>
Wenn Sie Autos online buchen, machen einige Autovermieter und Preisvergleichsseiten das, was Ökonomen als “Preisdiskriminierung” nennen, basierend auf Ihrem Standort. Preisdiskriminierung bedeutet im Grunde,unterschiedlichen Preise für Nutzer aus verschiedenen Ländern anzubieten, um die Einnahmen zu maximieren.

Da die meisten Kunden in der Regel nur nach Preisen in ihrem Land suchen, wo Sie zu Hause sind, können sie leicht ausgenutzt werden. Zum Beispiel: Menschen aus Ländern, in denen Autobesitz ein Luxus ist, könnten bereit sein, einen höheren Preis für das Mieten zu bezahlen, als jemand, der ein Auto als grundlegende Notwendigkeit sieht.

Zum Glück machen wir es Ihnen leicht, schnell zwischen verschiedenen Standorten zu wechseln und die Anbieter von Verleihunternehmen bei der Suche nach den besten Preisen zu überlisten.

Wie Sie die niedrigsten Preise finden

Teure Preise zu umgehen und nach dem billigsten Mietpreise zu suchen ist denkbar einfach, wenn man weiß, wie es geht.

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

Ihre Erfahrungen können bei der Nutzung dieses besonderen Tricks variieren, aber nur im Interesse des Experimentierens, nehmen wir an, wir suchen ein Auto in Los Angeles, Wien und Melbourne. Nehmen wir ebenfalls an, wir wollen vor und nach dem 1. Dezember 2015 7 Tage lang ein Auto mieten.

Folgendes haben wir getan:

  • Wir haben uns über VPN an sieben verschiedenen Standorten verbunden.
  • Wir durchsuchten ein paar Webseiten von Autovermietern mit Google Chrome im Inkognito Modus.
  • Wir haben Chrome nach jedem Besuch geschlossen und wieder geöffnet. Zusätzlich alle Cookies gelöscht.

Resultat

Los Angeles: Amerikaner erhalten deutliche vergünstige Angebote für Mietwagen in Los Angeles. Verbinden Sie sich mit einem US-Server und sehen Sie selbst!

Wien: Vergleicht man die Preise mit unterschiedlichen IPs – ist es das auf jeden Fall Wert. Während die Einheimischen wieder einen niedrigeren Preis angeboten bekommen, könnten Sie viel Geld Sparen mit einer Verbindung zu einem US-Server.

Melbourne: Was ist hier los? Hier verlangt ein Anbieter fast sieben Mal so viel für ihre Kunden aus Ägypten. Dies ist ein großartiges Beispiel, wo automatisierte Preisdiskriminierung schief gelaufen ist.

Zu Teuer

Wie Sie sehen können, lohnt es sich über eine VPN zu prüfen, wie sich die unterschiedlichen Mietpreise entwickeln. Seien Sie vorsichtig mit Steuern und Versicherungen, da einige Seiten sie ebenfalls je Land anders berechnen.

Tipps für Vielreiser

Hier sind ein paar Tipps, um Sie im Hinterkopf zu behalten:

  1. Es können zusätzliche Gebühren erhoben werden, wenn Sie den Mietwagen nicht an dem gleichen Ort zurück bringen, von wo Sie ihn ursprünglich gemietet haben.
  2. Steuern werden möglicherweise nicht im ersten Preis mit ausgewiesen und werden erst im Bestellprozess sichtbar.
  3. Sie können einen günstigen Basispreis von einem Unternehmen angeboten bekommen, aber mit all den zusätzlichen Gebühren können Sie am Ende mehr bezahlen, als bei einem anderen Unternehmen.
  4. Bestimmte Extras wie ein GPS-Gerät oder einen Kindersitz sind in der Regel ziemlich teuer – bringen Sie einfach Ihre eigenen mit.
  5. Der Abholort zählt, wenn es zur die Senkung Ihrer Kosten kommt. Schauen Sie, ob öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung stehen oder ob der Vermieter Ihnen einen Shuttleservice anbietet.
  6. Wenn Sie unter 30 sind, prüfen Sie ob zusätzliche Versicherungskosten zum normalen Angebot hinzukommen.
  7. Je nachdem, ob Sie bereits über Versicherungen und welche Kreditkarte Sie verwenden, müssen Sie möglicherweise keine zusätzliche Abdeckung buchen, wenn Sie ein Auto mieten. Prüfen Sie das am besten mit Ihrem Versicherungsunternehmen bevor Sie Ihre Reise antreten.
  8. Achten Sie darauf, ein schriftliches Protokoll über jedes kleinste Detail zu führen, einschließlich des Zustandes des Ersatzreifens, Kratzer, Mängel und/oder Kratzspuren, bevor Sie losfahren.
  9. Es ist normalerweise nicht wert für Kraftstoff im voraus zu bezahlen, aber stellen Sie sicher, dass der Tank voll ist, wenn Sie zurückkommen.
  10. Lesen Sie immer die Bedingungen der Lizenzvereinbarung , vor allem bei der Anmietung in einem anderen Land.

Wir hoffen, Sie fanden diese Anleitung hilfreich.

The post Verwenden Sie ein VPN und Sparen Sie bis zu 50% bei Mietwagen first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/verwenden-sie-ein-vpn-und-sparen-sie-bis-zu-50-bei-mietwagen/feed/ 0 2058
Verfolge die Tour de Ski 2016 über VPN https://vpnmagazin.de/verfolge-die-tour-de-ski-2016-uber-vpn/ https://vpnmagazin.de/verfolge-die-tour-de-ski-2016-uber-vpn/#respond Mon, 23 Nov 2015 13:18:30 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2052 Bis jetzt hat der Winter noch nicht Einzug in Deutschland gehalten. Der Oktober und November im Jahr 2015 haben noch nicht mal Lust auf den Winter gemacht oder etwas von seinen Vorläufern spüren lassen. Dass soll sich bald ändern und in der Tat fängt es im Süden von Bayern mittlerweile an zu schneien. Noch ist …

The post Verfolge die Tour de Ski 2016 über VPN first appeared on .]]>
Bis jetzt hat der Winter noch nicht Einzug in Deutschland gehalten. Der Oktober und November im Jahr 2015 haben noch nicht mal Lust auf den Winter gemacht oder etwas von seinen Vorläufern spüren lassen. Dass soll sich bald ändern und in der Tat fängt es im Süden von Bayern mittlerweile an zu schneien. Noch ist der Schnee überschaubar, aber auch dieser Zustand wird sich sicherlich bald ändern und für Autofahrer werden dann wie jedes Jahr die negativen Folgen vom Schnee aus erster Hand zu spüren sein, während Kinder vergnügt die Rodelbahn herunter sausen oder sich eine Schneeballschlacht hingeben werden.

Die Tour de Ski 2016 steht vor der Tür

Zwar ohne Schneeballschlacht dafür mit einer Menge Spaß werden Fans aus der ganzen Welt die Tour de Ski 2016 betrachten wollen. Die Tour de Ski findet vom 5. bis zum 6. Januar in Oberstdorf statt und ist die Jubiläums Auflage der Tour de Ski. Kein Wunder, dass das Interesse über die Grenzen von Europa hinausgeht.

Ski fahren

Das war zumindest in abgeschwächter Form auch vor einigen Jahren der Fall. Geändert haben sich seitdem aber die Rahmenbedingungen des Internets. War es früher so, dass viele Programmierer scheinbar nicht wussten, was das Wort Benutzerfreundlichkeit bedeutete, übertrumpfen sich in der Zeit, in der eine niedrige Bounce Rate das A und O ist, Webdesigner in den Bereichen Benutzerfreundlichkeit und User Experience.

Geo Sperren nerven Nutzer überall auf der Welt

Dazu kommt, dass das Internet mittlerweile Gegenstand von zahlreichen Sperren ist, wie zum Beispiel die Geo Sperre. Diese ist vielen Nutzern sicherlich auch hierzulande ein Begriff. Wer die Erfahrung gemacht haben, dass Sie  ein Video auf Youtube ansehen wollten und dann einen Bildschirm gesehen haben, der ihnen anzeigt, dass die Gema die erforderlichen Rechte für das Werk nicht hat, weiß was eine Geo Sperre ist. Diese Sperre hat viele Nutzer schon zur Weißglut gebracht, sie betrifft aber nicht nur Youtube Nutzer. Auch Angebote aus den Mediatheken oder Live Streams sind oft durch eine Geo Sperre geschützt und damit auch Sportereignisse, wie zum Beispiel die Tour de Ski.

Es gibt aber eine Möglichkeit, die Geo Sperre zu umgehen. Dabei soll das keine Aufforderung sein, sondern ist bloß eine Präsentation der technischen Möglichkeit VPN. Ein VPN steht für Virtual Private Network. Es erfordert keine Hardware, sondern kann ganz bequem über einen Client eingerichtet werden. Dieser Client sorgt dann dafür, dass der Traffic durch einen Tunnel geleitet wird. Dabei verändert sich die IP – Adresse des Nutzers, was für Dienste, die eine Geo Sperre haben, nützlich sein kann.

Geoblocking

Helfen VPN Clients, um Geo Sperren zu umgehen?

Damit nicht wahllos irgendwelche Server ausprobiert werden müssen, bei denen ein Nutzer erst nach mehreren Versuchen die gewünschte Seite aufrufen kann, können Nutzer vorab, aus einer Liste von verschiedenen Servern wählen und so sofort die Geo Sperre umgehen.  Dieser Vorgehensweise ist sicherlich nicht legal und welche Konsequenzen Nutzern drohen, kann in diesem Text nicht geklärt werden, allerdings ist es ein weit verbreitetes Vorgehen, welches sich durch die hohe Benutzerfreundlichkeit der VPN Clients ergibt, die teilweise sogar kostenlos genutzt werden können. Für Internetnutzer, die nicht in die Vorzüge einer schnellen Verbindung kommen, kann es aber Probleme geben, wenn der Stream gestartet wird. Dieser erfordert neben einer guten Hardware auch ein schnelles Internet, zumindest wenn die Auflösung höher als 480 Pixel sein soll.

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

Für Wintersport Fans hat das Warten bald ein Ende. Die Tour de Ski 2016 steht vor der Tür und damit auch das Bangen und Hoffen, dass die Athleten die Erwartungen erfüllen werden. Dass die Tour de Ski 2016 aber nur Fans aus europäischen Ländern in ihren Bann zieht, ist ein Irrtum. Vielmehr ist es so, dass auch Fans in Übersee das Event verfolgen wollen. Natürlich über das Internet. Allerdings haben viele Sender eine Geo Sperre in ihrem Streaming Angebot eingebaut, sodass Interessierte einen Trick nutzen müssen, die Rede ist vom VPN. Dadurch wird der Traffic vom Internet getunnelt und die IP – Adresse des Nutzers verändert sich. Dadurch kann die Geo Sperre umgangen werden und die Tour de Ski 2016 per Live – Stream verfolgt werden.

The post Verfolge die Tour de Ski 2016 über VPN first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/verfolge-die-tour-de-ski-2016-uber-vpn/feed/ 0 2052
VPN Proxy und Tor https://vpnmagazin.de/vpn-proxy-und-tor/ https://vpnmagazin.de/vpn-proxy-und-tor/#respond Sun, 15 Nov 2015 22:09:12 +0000 https://vpnmagazin.de/?p=2045 In diesem Artikel geht es um drei verschiedene Möglichkeiten, die eigene IP Adresse zu verändern. Welche dieser drei Varianten für Sie die richtige Lösung ist, müssen Sie für sich entscheiden. Denn das ist unter anderem abhängig davon, was Sie im Internet tun möchten und wie hoch Ihr Grad der Anonymität sein soll. In diesem Text …

The post VPN Proxy und Tor first appeared on .]]>
In diesem Artikel geht es um drei verschiedene Möglichkeiten, die eigene IP Adresse zu verändern. Welche dieser drei Varianten für Sie die richtige Lösung ist, müssen Sie für sich entscheiden. Denn das ist unter anderem abhängig davon, was Sie im Internet tun möchten und wie hoch Ihr Grad der Anonymität sein soll. In diesem Text werden Proxy Server, VPN und das Tor Netzwerk vorgestellt. Zunächst aber wird darauf eingegangen, wie sie überhaupt gefunden werden können.

Insbesondere in den Jahren 2013 und 2014 gingen bei einigen Datenschützern die Alarmglocken an. Damals wurde durch die Enthüllungen von Edward Snowden bekannt, in welchem Ausmaß Daten online abgefangen werden. Aber nicht nur Bürger wurden Opfer des Datenklaus, auch Betriebe und Politiker wurden Opfer dessen. Das bekannteste Opfer war hierzulande wohl Angela Merkel, die kurz danach verlauten ließ, dass Abhören unter Freunden, eine nicht hinzunehmende Aktivität sei. Bekanntlich ging ein großer Aufschrei durch das Land, aber ob sich an den Praktiken etwas geändert hat, ist nicht belegt. Aber wie kommt es überhaupt dazu, dass ein PC identifiziert werden kann? Schließlich ist ein Rechner doch nirgendwo registriert.

Schon Schüler können mit Proxy Servern umgehen

Das ist auch richtig, allerdings hat jeder Rechner eine IP – Adresse. Diese Adresse ist das elektronische Äquivalent zur physischen Adresse. Wie Ihre IP – Adresse lautet, können Sie ganz einfach durch Google herausfinden, indem sie dort nach einem Dienst suchen, der zum Beispiel „What is my IP“ heißen könnte. Im Anschluss bekommen Sie eine Zahlenreihe. Diese können Sie zu Vergleichszwecken nutzen.

Hier direkt zu unserem Sieger im VPN Abietertest – HideMyAss

 

Proxy Server sendet seine IP Adresse an den Ziel Server

Der erste Vergleich beinhaltet die Nutzung von einem Proxy Server. Ein Proxy Server kann grob als Mittelsmann beschrieben werden. Wenn Sie eine Seite aufrufen, übermitteln Sie Datenpakete. Diese beinhalten Ihre IP – Adresse. Wenn Sie einen Proxy Server nutzen, dann übermitteln Sie erst die Datenpakete an ihn. Dieser schickt sie dann mit seiner IP – Adresse an den Zielserver weiter und leitet die empfangenen Pakete an sie zurück. Der Vorteil dieser Methode liegt in seiner Einfachheit. Selbst Schüler in niedrigen Klassen können schon mit einem Proxy Server umgehen. Der Nachteil liegt darin, dass er nur für Aktivitäten im Browser genutzt werden kann.

VPN kann genutzt werden, wenn Sie eine Geo Sperre umgehen möchten

Wenn Sie zum Beispiel eine Geo Sperre umgehen möchten, dann können Sie ein VPN nutzen. So könnten Sie theoretisch eine IP – Adresse bekommen, die dem Ziel Server signalisiert, dass Sie in seinem Land sind und so die Geo Sperre umgehen. Aber wie funktioniert das? Bei einem VPN Server wird eine Verbindung hergestellt, die anschließend sozusagen durch einen Tunnel weitergeleitet wird. Dieser Tunnel ist verschlüsselt. Demnach bekommt der Ziel Server nicht die originale IP Adresse. Der Vorteil vom VPN ist, dass es ähnlich, wie ein Proxy Server leicht zu nutzen ist. Der Nachteil von einem VPN liegt sicherlich in dem Risiko, dass die Anonymität des Nutzers nicht komplett gewährleistet ist.

Geo Sperre

Dazu muss schon ein Tor Client genutzt werden. Allerdings hat der nicht den besten Ruf. Weil er unter anderem auch den Zugang in das Deep Web ermöglicht. Das Deep Web beinhaltet Dinge, die im freizugänglichen Internet nicht oder nur schlecht zu finden sind. Dazu zählen zum Beispiel Waffen oder Drogen, die dort angeboten und verkauft werden. Zusätzlich dazu wurde letztens bekannt, dass Tor auch anfällig ist für Attacken. Deshalb wir geraten, zusätzlich zu Tor auch noch einen VPN Client zu nutzen. Dieser muss einfach nur installiert werden und danach haben Nutzer mehr Schutz. Natürlich sollten keine illegalen Handlungen begangen werden und man kann nie sicher sein, dass die Anonymität zu 100 % gegeben ist. In Zeiten der online Spionage und fortschreitender Vernetzung von Diensten und Technologien, kann es aber sicherlich nicht schaden, wenn Grundkenntnisse über diese drei Dienste vorhanden sind. Beispiele gibt es genug, wie zum Beispiel das gleichnamige Tor Netzwerk, Hide my Ass oder Cyberghost im Bereich der VPN´s ist Justproxy im Bereich der Proxy Server zu nennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

The post VPN Proxy und Tor first appeared on .]]>
https://vpnmagazin.de/vpn-proxy-und-tor/feed/ 0 2045